klar.text

neuer.text
alter.text

über.text
gäste.text
dein.text




Links

Clips

20.4.07 17:46


An Aktualität hat dieser Song bis heute nicht verloren.

I caught you knockin' at my cellar door
I love you baby. "Can I have some more?"
Ooh, ooh, the damage done

I hit the city and I lost my band
I watched the needle take another man gone
The damage done

I sing the song because I love the man
I know that some of you don't understand
Milk-blood to keep from running out

I've seen the needle and the damage done
A little part of it in everyone
But every junkie's like a settin' sun

Neil Young - The Needle and the damage done (1972) Harvest

@ Frau_L: Bei Gelegenheit singe ich Dir das Liedchen, begleitet vom eigenen Gezupfe, gerne wieder mal vor. Exklusiv! Versteht sich

20.12.06 20:30


Für S.



-- ohne Worte --
12.12.06 20:04


Faithless - to all new arrivals

Nachdem es etwas ruhiger um Faithless geworden ist, sind sie nun wieder da.

To all new arrivals - das fünfte Album der britischen Truppe, war ein 'must have' für mich, nachdem ich sie im Herbst 2004 auf ihrer NO ROOTS TOUR live erleben durfte.

Rollo, Sister Bliss und Maxi Jazz haben es geschafft, mich zu überraschen.

Zugegen - am meisten war ich überrascht, dass Robert Smiths den Titel spider's, crocodiles & kryptonite durch ein Sample von The Cure s Lullaby maßgeblich bestimmt hat. Wahrscheinlich werden wir Fat Bob noch bei Pavarotti & Friends zu hören bekommen.

Dass Dido jedesmal ins Studio eingeladen wird, gefällt mir übrigens gar nicht. Musste mal gesagt werden.

Mein Fazit: Immerhin noch besser, als die zur Weihnachtszeit allseits beliebten Best Of-Alben. Eingefleischte Faithless-Fans dürfte die Scheibe jedoch nicht vom Sofa holen.

8.12.06 18:26


Es ist so schön

... geliebt zu werden!




Das 4. Türchen meines Adventskalenders brachte den Lenny Kravitz hervor
4.12.06 07:37


Herr Rossi sucht das Glück

... gerade duch Zufall gefunden.



Ausserdem wünsche ich mir Catweazle zurück
26.11.06 15:44


Comfortably Numb

THE WALL

1982 wurde das Album von Alan Parker mit dem Musiker Bob Geldof in der Hauptrolle verfilmt. Gerald Scarfe trug auch hierfür die Animationen bei. Der Film enthält ein neues Lied (When The Tigers Broke Free) sowie Neueinspielungen von älteren Liedern (Mother, Empty Spaces).

Der Film ist zusammengesetzt aus Realfilm- und Zeichentricksequenzen. In den Zeichentrickteilen wird insbesondere die Mauer visualisiert.

Wer den Film 1984, die Verfilmung des Romans von George Orwell kennt, weiss, dass die Elemente der Bildsequenzen, insbesondere die gekreuzten Hämmer von 1984 inspiriert sind. Waters und Pink Floyd haben hier die Vorlage zum Kinofilm mit Jon Hurt und Richard Burton geliefert.



Comfortably Numb - My favorite!
24.11.06 13:58


22.11.06 17:43


Du schmeckst so gut...

Auch nach ein paar Jahren immer noch gut...
Mundstuhl mit ihrer Rammstein-Parodie: Wurstwasser

19.11.06 22:50


Heldenhaft

wird uns Bruce Willis heute am heimischen TV vor dem Untergang der Welt retten. Und während Liv Taylor um ihn und Ben Affleck zitterend auf das Armageddon wartet, sitze ich mit den Meinen aufm Sofa bei Chips und Malzbier.

Zum ersten Mal hörte ich den Titelsong "I don't want to miss a thing" von Aerosmith übrigens auf Menorca während eines Familienurlaubs, der im Grunde das Ende des Familienlebens einläutete. Passend irgendwie...

 

18.11.06 19:49


 [eine Seite weiter]

blog-o-rama.de

Top-Blogger.de - die Topliste f?r Blogger! kostenloser Counter


RSS
Gratis bloggen bei
myblog.de