klar.text

neuer.text
alter.text

über.text
gäste.text
dein.text




Links

aufgeschnappt

MICROSOFT verabschiedet sich

Mit dem neuen Betriebssystem Windows Vista verabschiedet sich Microsoft von dem E-Mail-Programm Outlook Express. Der Nachfolger heißt Windows Mail und soll populären Freeware-Mailern wie Mozilla Thunderbird Paroli bieten, berichtet die Computerzeitschrift PC Professionell.

Von mir aus könnten die sich ganz verabschieden

Thunderbird gibt es übrigens hier - 4 free
15.11.06 20:38


Fernbeziehung

Der Begriff Fernbeziehung wird üblicherweise für eine besondere Form der Liebesbeziehung beziehungsweise Zweierbeziehung verwendet. Ein Paar, welches sich aus Zuneigung oder Liebe dafür entschieden hat eine Zweierbeziehung zu führen, ist freiwillig oder unfreiwillig während länger andauernder Zeiträume voneinander getrennt.

Die Fernbeziehung besteht aus einem ständigen Wechsel von Trennungszeit und gemeinsamer Zeit.

Siehe dazu auch...
13.11.06 20:44


Eltern haften für ihre Kinder

(...)

Nach einem Streit mit ihrer Tochter hatten die Eltern am Sonntag das Kind als Strafe in dem Wagen eingesperrt und waren anschließend alleine in eine Kinovorstellung gegangen. Ein Zeuge wurde auf das weinende und schreiende Mädchen in dem in der Tiefgarage des Kinos abgestellten Pkw aufmerksam und schaltete die Polizei ein. Die Beamten machten die Eltern ausfindig, holten sie aus dem Kinosaal und befreiten so das Mädchen. Bei ihrer Vernehmung gab die Mutter (41) zu Protokoll: „Das Kind sitzt erst eine Stunde im Auto und zwei wären doch wohl durchaus zumutbar.“

(...)

Den kompletten Text gibt es hier:

www.rhein-sieg-anzeiger.ksta.de/html/artikel/1162473009424.shtml

10.11.06 05:54


Rückgang ist nicht aufzuhalten

Bevölkerung in Deutschland sinkt bis 2050 auf etwa 70 Millionen

"Der Rückgang der Bevölkerung ist nicht mehr aufzuhalten", sagt das Bundesamt.

Die Bevölkerung in Deutschland wird sich zur Mitte des Jahrhunderts auf etwa 70 Millionen Menschen verringern. Bei Fortsetzung der derzeitigen demografischen Entwicklung werden im Jahr 2050 statt der heutigen 82 Millionen nur noch 69 bis 74 Millionen Menschen in Deutschland leben, wie das Statistische Bundesamt in seiner am Dienstag in Berlin veröffentlichten Vorausberechnung zur Bevölkerungsentwicklung ermittelte.

"Der Rückgang der Bevölkerung ist nicht mehr aufzuhalten", sagte der Vizepräsident des Bundesamtes, Walter Rademacher, vor Journalisten. Sollte die Geburtenrate leicht ansteigen und die Zuwanderung nach Deutschland anhalten, ließe sich allenfalls der Rückgang verlangsamen.

Den Angaben zufolge wird das Durchschnittsalter der Menschen in Deutschland deutlich ansteigen. Die Zahl der 60-Jährigen werde 2050 mit gut einer Million so hoch sein wie die der Neugeborenen.

Die Zahl der Menschen, die 80 Jahre oder älter sind, werde sich bis 2050 von derzeit knapp vier Millionen auf zehn Millionen nahezu verdreifachen

Quelle: www.tirol.com



Und was schließen wir daraus?
Ich sollte meine Tochter motivieren, zu studieren und in die Medizin zu gehen. Und Sohnemann könnte in der Altenpflege Karriere machen. Die soziale Kompetenz gebe ich ihnen schon mit auf den Weg.
7.11.06 20:01


Auf den Ohren: JOHNNY LIEBLING

Wenn Johnny Liebling ernst macht, fängt der Spaß erst an. Auf dem mit Chris von Rautenkranz im „Soundgarden“ Studio produzierten Debüt „Goldene Zeiten“ setzt sich die sicherlich beste und wahrscheinlich älteste Newcomerband des Landes stilsicher in Szene. Und selbstsicher zwischen alle Stühle. Mit klaren Worten und einer einzigartigen und erdigen Mixtur aus Schicksals-Schlager, Polka-Jazz und Bukowski-Beat. Man merkt dieser fünfköpfigen Naturgewalt, die als „Johnny Liebling“ nun schon seit geraumer Zeit in Hamburg Schule macht, in allen Texten und Tönen das pralle Leben an. Man spürt förmlich, dass diese Herren wissen, wovon sie singen. Vor allem hört man, dass es ihnen Anliegen, Erlösung und Erleichterung ist, diese Musik so und nicht anders zu spielen. Was Johnny Liebling auch macht, es ist immer Lieblingsmusik.

„Goldene Zeiten“ zu hören ist ein Erlebnis. Etwa so, als würde man eine Kneipentür öffnen und dahinter ein Universum entdecken. Einen ungeschminkten Kleinstkosmos voller Vampire, Vagabunden und Feiglinge. (...)

Die komplette Kritik lesen >>>

ACHTUNG.... JAZZ
7.11.06 06:50


Fundstück

gelesen,

für gut befunden,

geklaut und jetzt gepostet:

Tritt mir bitte in den Hintern, damit ich mich bewege. Ich werde dich dankbar hassen dafür.

31.10.06 06:48


[erste Seite] [eine Seite zurück]

blog-o-rama.de

Top-Blogger.de - die Topliste f?r Blogger! kostenloser Counter


RSS
Gratis bloggen bei
myblog.de